Bericht vom 2. Würzburger Boule & Bike

Von 18 Teams blieb eines mit Radlagerschaden bei der Anreise auf der Strecke. Somit gab es für drei Doublettes ein Freilos. Manche sahen das als Glücksfall. So konnten sie dann entweder noch um 18:00 Uhr das Europameisterschaftsspiel Deutschland gegen Portugal sehen oder bei Temperaturen um 32 Grad ein Bad im Main genießen.

Sichtbar wurde die vorausschauende, perfekte Organisation gleich nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden Ralf Dieter. Noch beim Start im Ringpark gab es einen Platten. Ein Ersatzfahrrad (!) wurde gestellt. Der von Ingrid und Werner gefahrene Begleitbus kam noch bei einem zweiten Notfall an diesem Tag zum Einsatz. Der Bus selbst wurde in den späten Abendstunden noch zum Objekt für den Pannendienst: ein platter Reifen musste gewechselt werden.

Ingrid unterstützte außerdem an diesem Tag Volker als Turnierleitung. Birgit übernahm die Corona-Schnelltestung - vielen Dank auch an alle anderen Helferinnen und Helfer!

Es gab zwei Spielgruppen, eingeteilt nach selbst gewählter Fahrtstrecke. Jedes Team hatte vier Partien auf den umliegenden Bouleplätzen zu spielen - siehe Rubrik Auswärtsspiel. Im Durchschnitt legte jedes Doublette an diesem Tag 30 km zurück. Auf dem Platz in Würzburg wurden dann die Finalspiele der Gruppenersten, -zweiten und -dritten ausgespielt.

Soweit die Rahmenbedingungen - hier die Ergebnisse:

Das Finale der Gruppensieger gewannen Hellmuth (Kugelleger Schweinfurt) und Michél (BC Würzburg) gegen Max und Ines (beide Schweinfurt CP03).

Das Finale der Gruppenzweiten entschieden Frank und Sigi (beide PCNC Nürnberg) gegen Kalle (Kugelleger Schweinfurt) und Alexander (BC Würzburg) für sich.

Das Finale der Gruppendritten bestritten Achim und Mathias (beide 1.PC Wächtersbach) sowie Stefan (vereinslos aus Würzburg) und Lennart (PC Ellwangen).

Die Platzierung stand an diesem Hochsommertag allerdings nicht im Vordergrund. Der großzügig Zeitplan ließ viel Raum für faire Begegnungen und gemeinsamen Austausch. Viele Teilnehmende äußerten danach den Wunsch, nächstes Jahr wieder dieses besondere Turnier erleben zu dürfen.

Zum Vergrößern Bild antippen:

Begrüßung im Ringpark
Ralf Dieter (Slivo) und Volker
Startklares e-bike mit Boulekugeln
Unterwegs zum nächsten Spielort ...
...bleibt noch Zeit um Fotos zu machen.
Blumenpracht am Wegrand
Die am weitesten Angereisten, Pauline und Raimund aus dem Saarland mit den späteren Turniersiegern
Finalisten Gruppendritte: Achim und Mathias, Stefan und Lennart
Finale der Gruppenzweiten: Frank und Sigi, Kalle und Alexander
Finale der Gruppenersten: Hellmuth und Michél sowie Max und Ines
Themenbereich

Letzte Änderungen

Nachrichten und Jugend am 02.11.2021