Fünfte Mannschaft (Jugend)

Termine

Kreisliga

Termine Ort Datum
1.Spieltag Würzburg 03.07.21
2.Spieltag Ringheim 11.09.21

 

 

Image
Liga-Team-Würzburg 5

Es spielen Aschaffenburg III, Bürgstadt II, Ringheim II, Schweinfurt CP 03 II, Würzburg IV und
Würzburg V gegeneinander.

Ergebnisse und Berichte

Erster Spieltag

Würzburg 5 gegen Würzburg 4 1:3, gegen Ringheim 2 1:3. Gegen Schweinfurt CP03 2 steht es nach den Doublettes 1:1.

Endlich konnte das Projekt „Jugend in die Liga!“ starten.

Nach der Wartezeit von über einem Jahr freuten sich alle Beteiligten auf den 1. Spieltag. Dabei galt für uns die Devise, vor allem Spaß zu haben und dabei Erfahrungen zu sammeln. Beides ist uns gelungen!

Die ausgegebene Losung hieß: „Jeder spielt möglichst gleich viel!“ und vor allem auch „Jeder spielt ein Tête!“. So gab es zwar immer wieder neue Mannschaftszusammensetzungen, aber eben auch viel Spielpraxis und Spielzeit für jeden Einzelnen! Am Ende des Tages waren alle 4 Jugendlichen mit dem Tag zufrieden, insbesondere weil es für jeden auch ein Erfolgserlebnis gab – nicht immer ein sportlich zählbares, aber persönliche und auch zählbare Achtungserfolge. Und Lob der Gegner gab es auch häufig, vor allem für das professionelle Auftreten auf dem Platz und die gute Kommunikation bzw. den Umgang miteinander.

Sportlich gesehen standen am Ende des Tages eine Niederlage (1:3) gegen Würzburg 4 zu Buche.  Gegen das Team aus Ringheim 2 gab es das gleiche Ergebnis, während es gegen CP 03 II vor dem 2. Spieltag sogar noch 1:1 steht – hier werden die Doublettes am 2. Spieltag noch ausgetragen. Winkt gar der erste Punkt? Wir werden es im September erfahren ...

 

Zweiter Spieltag

Tatsächlich! Ziel erreicht: Im ersten Spiel des Tages gegen CP03 konnten tatsächlich Carlotta und Jorik ihr Doublette mit 13:12 gewinnen und somit das Team das erhoffte Unentschieden erzielen, Glückwunsch! Anschließend allerdings waren knapp 3 Stunden Pause durch die Freirunde, was man sicherlich als suboptimal bezeichnen muss. Die Zeit wurde mit einer Trainingseinheit, einer Runde Pommes und anschließend einer Einführung in die Partnerakrobatik genutzt. Anschließend ging es dann in die letzte Partie gegen Bürgstadt. Ob die Pause an der fehlenden Spannung Schuld war? Jedenfalls ging das Triplette so rasch verloren, dass Tom in seinem Tête gegen Altmeister Ro nicht nur länger spielte sondern auch mehr Punkte erzielen konnte! Eine Augenweide war dabei das souveräne und routinierte Auftreten mit Markieren der Sau, vorne stehen oder auch dem Säubern des Donnés. Und das an seinem Premieren-Spieltag!

In den Doublettes konnte die Leistung dann wieder stabilisiert werden. Paul und Tom hatten allerdings mit Ro und Jaden eine zu hohe Hürde vor sich, die Niederlage war zu erwarten und führte nicht zu großer Enttäuschung. Im anderen Doublette allerdings wogte der Kampf hin und her. Der bessere Start gelang den Bürgstädtern Pascal und Jerome, immerhin amtierende deutsche Vizemeister. Dann übernahmen zunehmend Carlotta und Jorik die Kontrolle und konnten zum 7:7 ausgleichen. Leider ging dann etwas die Konzentration flöten, der Rückstand von 7:11 war die Folge. Doch letztendlich bewiesen beide auch in diesem Spiel Nervenstärke und konnten am Ende den Sieg mit 13:12 für Würzburg verbuchen. Was gleichzeitig bedeutete, dass gegen jeden Gegner zumindest eine Partie gewonnen werden konnte – und damit war auch das zweite interne Ziel erreicht. Glückwunsch an das Team hierfür!!

Was bleibt als Resümee zur Saison? Von den Doublettes konnten exakt 50% gewonnen werden, das stimmt froh! Bei den Triplettes allerdings gelang kein einziger Sieg, während von den Têtes immerhin eines gewonnen wurde, was gleichzeitig die Grundlage für das Unentschieden gegen Schweinfurt war.

Viel wichtiger jedoch waren die übergeordneten Ziele für diese Saison: Miteinander Spaß haben, Spielpraxis gewinnen, Spielroutinen einüben. Und hier kann ich als Coach dem Team wirklich nur ein ganz dickes Lob aussprechen! Nicht nur einmal kamen Gegner anschließend und lobten von sich aus genau diese Fertigkeiten. Offensichtlich fiel das Auftreten der Jugend als Team allgemein positiv auf!

Und noch etwas muss in diesem Resümee unbedingt erwähnt werden: Es waren durchgängig sehr faire, freundliche Spiele, ausgetragen von Menschen, die sich im Wettkampf messen wollen, aber in wirklich toller Atmosphäre und gemeinsamer Leidenschaft! Wir haben viele neue, nette Menschen kennengelernt! Vielen Dank dafür an alle Mannschaften der Liga – und bis nächstes Jahr!

(In diesem Jahr spielten: Carlotta, Paul und Jorik beide Spieltage, Mattis (Spieltag 1) und Tom (Spieltag 2). Coach Florian spielte nur am ersten Spieltag bei einem Doublette und einem Triplette mit.)

(Bericht FH)

Themenbereich

Letzte Änderungen

Auswärtsspiel am 21.10.2021